Mehr

Kraków ist solidarisch mit Italien

Um Solidarität mit Italien zu zeigen erstrahlte am 26. März das Krakauer Kongresszentrum ICE (18.30 -19.30 Uhr) sowie die Fahrrad-und Fußgängerbrücke von Laetus Bernatka und die Tauron Arena Kraków in italienischen Nationalfarben („il Tricolore").        

Coronavirus: Informationen der Gesundheitsbehörden

Aufgrund der in den letzten Wochen aufgetretenen Krankheitsfälle und nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus in China, Iran, Italien und Südkorea, sowie anderen Ländern, geben wir Verordnungen der Gesundheitsbehörden weiter, wie im Falle eines Verdachts auf eine Infektion mit dem Corona-Virus (mit Symptomen wie Fieber, Husten, Atemnot und Atembeschwerden) vorzugehen ist.      

Es ist gut Freunde zu haben - 40 Jahre Städtepartnerschaft Nürnberg-Krakau

Nürnberg und Krakau stehen sich seit Jahrhunderten sehr nahe. Im XIV Jh. haben uns die gemeinsamen Handelswege verbunden und zusammengebracht. Nachdem die wirtschaftliche Zusammenarbeit geknüpft worden ist, kamen später auch die Nürnberger Künstler nach Krakau. Dank der guten künstlerischen Kontakte hat die Marienkirche einen absolut einzigartigen Altar von Veit Stoß erhalten, das Wawel-Schloss hingegen Fresken von Dürer. Ein Symbol der heutigen Freundschaft sind die beiden Kulturinstitutionen – das Krakauer Haus in Nürnberg und das Nürnberger Haus in Krakau. Im Sommer, vom 27. bis 29. Juli 2019 wurde das Jubiläum in Krakau gefeiert, hingegen wurden die 40 Jahre Städtepartnerschaft in Nürnberg im Oktober (von Freitag bis Sonntag, 11. bis 13. Oktober 2019) mit einem abwechslungsreichen Programm feierlich begangen. Im Mittelpunkt standen dabei Kunst, Musik und Kulinarik, aber auch die Partnerschaft der Verkehrsbetriebe beider Städte, die besonders im Bereich Straßenbahn zusammenarbeiten.

Krakau pflanzt 25.000 Bäume für die Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk

Im Zusammenhang mit der Verleihung des Literaturnobelpreises an die polnische Schriftstellerin, Olga Tokarczuk, beschloss der Präsident der Stadt Krakau, Jacek Majchrowski, einen Wald in Krakau zu pflanzen. Am 29. Oktober 2019 können die Krakauerinnen und Krakauer rund 25.000 Bäume im Bezirk Nowa Huta auf einem fünf Hektar großen Gelände einsetzten. Der Wald erhält den Namen "Urzeit", der sich auf den Titel des Romans "Ur und andere Zeiten" von Tokarczuk bezieht.

Joseph-Conrad-Literaturfestival gehört zu den fünf besten Festivals Europas!

Am 26. September 2019 fand in Brüssel die Gala der Europäischen Festival-Vereinigung statt, einer Organisation, die innovativste und kreativste Events, die von der EU mitfinanziert werden, auszeichnet. Das Krakauer Joseph-Conrad-Literaturfestival wurde als eines von fünf anderen mit dem EFFE-Preis (Europe for Festivals, Festivals for Europe) für die Jahre 2019-2020 geehrt. Es ist ein weiter Preis für das international etablierte Literaturfestival, nach der Auszeichnung durch Writers Academy Penguin Random House und die Londoner Buchmesse.

Weihnachtskrippenworkshop Frankfurt-Krakau

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt und Krakau fand vom 30. September bis 3. Oktober 2019 ein  Weihnachtskrippenworkshop für Schüler aus beiden Städten statt. Unter der Aufsicht und professioneller Leitung des bekannten Krakauer Weihnachtskrippenbauers und  Architekten, Herrn Andrzej Malik, haben 20 Schüler im Alter von 9-13 Jahren mit großem Engagement und schöpferischer Leidenschaft an dem Bau einer Frankfurt-Krakau Krippe gewirkt.          

Nationalfeiertag im Muzeum Inżynierii Miejskiej

Am 1. Oktober 2019 feiert das Deutsche Generalkonsulat Krakau im Muzeum Inżynierii Miejskiej (ul. Św. Wawrzyńca 15) den am 3. Oktober anstehenden Nationalfeiertag. Dieser erinnert an die deutsche Wiedervereinigung, die mit dem  Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 vollendet wurde. Die Feierlichkeit zum 29. Jahrestag der Deutschen Einheit findet mit freundlicher Unterstützung der Stadt Krakau sowie des Muzeum Inżynierii Miejskiej unter dem Motto „Deutschland im Oktober“ statt.

Fotoausstellung „DiverCity FFM” im Internationalen Kulturzentrum

Menschen aus allen Teilen der Welt bereichern Frankfurt. Sie bringen vielfältige Erfahrungen, Fähigkeiten und Kulturen mit, die diese Stadt lebens- und liebenswert machen. Frankfurt ist eine Stadt, in der Menschen aus 180 Nationen zusammenleben. Sie stehen für unendliche Vielfalt und Kultur, aber auch ein multireligiöses, friedliches und tolerantes Miteinander. Sie sind es, die Frankfurt ein internationales Gesicht geben.       

Stadtpräsident von Krakau wurde zum Präsidenten der OWHC gewählt

Krakau hat einen Sitz im Präsidium der OWHC erhalten (Board of Directors), gleichzeitig wurde der Präsident der Stadt Krakau zum Präsidenten der OWHC selbst gewählt. „Vielen Dank, dass Ihr uns Euer Vertrauen bereits in Gyeongju geschenkt habt, als wir das Privileg erhalten haben der Ausrichter der internationalen Welterbetagung im Jahre 2019 zu sein. Jetzt habt uns erneut vertraut und uns mit einer überwältigenden  Mehrheit der Stimmen in den Board of Directors und zum Präsidenten der OWHC gewählt. Diese doppelte Auszeichnung nehmen wir mit Stolz und großer Dankbarkeit an“– sagte der Krakauer Stadtpräsident Jacek Majchrowski.

Der 15. Weltkongress der Organisation der Welterbestädte (OWHC)

Workshops für Bürgermeister aus aller Welt, themenbezogene Workshops, Plenarsitzungen, OWHC-Vollversammlung, die Wahl einer Gastgeberstadt für den kommenden Kongress wie auch Wahl der Mitglieder des Board of Directors - das sind die wichtigsten Programmpunkte für den 15. OWHC Weltkongress, der in den Tagen 2-5. Juni 2019 in Krakau stattfinden wird. Es werden über 400 Delegierte aus fünf Kontinenten erwartet!

ausländische Vertretungen in Krakau