Aktuelles

Krakau solidarisch mit Belarussen, die um Demokratie kämpfen

Am 12. August erstrahlte  die Krakauer Bernatka- Fußgängerbrücke in weiß-roten Farben. Es sind die Farben der alten weißrussischen Nationalflagge, die vor Alexander Lukaschenkos Amtszeit in Gebrauch war. Die weiß-rot-weiße Flagge, die nach der Unabhängigkeit des Landes von der Sowjetunion Nationalflagge war, ist seit 26 Jahren in Weißrussland illegal.  Jetzt wird sie von der Opposition benutzt. Krakau will durch diese Aktion seine Solidarität mit den Belarussen bekunden, die um Demokratie kämpfen. 

Krakau gegen Diskriminierung von LGBT-Personen

Ende Juli 2020 schrieb der Krakauer Stadtpräsident Prof. Jacek Majchrowski einen Brief an seine Amtskolleginnen und Amtskollegen in den Partnerstädten, in welchem er jede Art von Homofobie und Diskrminierung der LGBT-Personen verurteilt und die Offenheit der Stadt Krakau gegenüber allen Mitbürgern und Besuchern versichert.    

Organisation der Welterbestädte (OWHC) wächst trotz Pandemie

Am Freitag, den 7. August 2020 hat das chinesische OWHC-Sekretatiat das 50 km westlich von Hongkong gelegene Makau als neues OWHC-Mitglied aufgenommen.  

90. Geburtstag von Pastor Friedrich Magirius

Am 26. Juni 2020 feierte Pastor Friedrich Magirius – Ehrenbürger der Stadt Krakau - seinen 90. Geburtstag! An einem Festgottesdienst in der Nikolaikirche hat auch der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig teilgenommen. Die früher geplante Festveranstaltung im Leipziger Rathaus mit geladenen Ehrengästen, auch Vertretern der Stadt Krakau, musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.   

Sitzgelegenheiten aus Solothurn im Krakauer „Magischen Garten“

Im Rahmen der Städtepartnerschaft und der Idee unsere zahlreichen Taschenparks mit der internationalen Zusammenarbeit unserer Stadt in Verbindung zu setzen, hat Krakau von der Stadt Solothurn Krakau drei besondere Sitze erhalten. Ähnliche Sitze sind auch in unserer schweizerischen Partnerstadt zu finden, doch diese wurden speziell für Krakau entworfen und haben nun ihren Platz im Stadtteil Dębniki (ul. Skwerowa) gefunden.

Krakau in den Verwaltungsrat von ICORN gewählt

Während der ICORN-Generalversammlung am 4. Juni 2020 wurde die Stadt Krakau, die vom Kulturbeauftragten Robert Piaskowski vertreten worden ist, in den Verwaltungsrat von ICORN gewählt (Internationales Netzwerk „Städte der Zuflucht“). Es ist eine wichtige Auszeichnung für Krakau als solch eine Stadt angesehen zu werden, in der Menschenrechte die oberste Priorität genießen.    

Krakau an der Spitze der grünen Städte Europas

Krakau hat den fünften Platz im Wettstreit um den Titel der „Europäischen Grünen Hauptstadt 2022“ belegt. Bis ins Finale haben es Tallin, Grenoble, Dijon und Turin geschafft. Um diesen begehrten Titel bewarben sich insgesamt 18 europäische Metropolen, im November 2019 qualifizierte sich Krakau als eine davon. Die Entscheidung welche der Städte den Titel erhält soll Ende Mai /Anfang Juni 2020 fallen.

Krakau unterstützt die Schaffung eines neuen Marshall-Plans für Europa

Der Präsident der Stadt Krakau Jacek Majchrowski hat sich den Bürgermeistern der europäischen Städte angeschlossen, die eine Absichtserklärung zur Schaffung eines neuen Marshall-Plans unterzeichnet haben.

Corona-Epidemie – wichtigste Rufnummern

Unten angeführt finden Sie die wichtigsten Rufnummern, nach denen die Bürger der Stadt Krakau in der derzeitigen Situation am häufigsten fragen.

ausländische Vertretungen in Krakau