Start rozwiń menu

Krakau schließt sich dem FemCities Netzwerk an!

Anfang September 2022 wurde Krakau in das FemCities Network aufgenommen - ein internationales Netzwerk von Städten, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter und die Rechte der Frauen einsetzen.

logotypy Femcities i Krakowianki
Foto Femicities Network

Das Netzwerk wurde 1997 auf Initiative der Stadt Wien als Forum für die Zusammenarbeit zwischen Städten in Mittel- und Osteuropa gegründet. Ziel des Netzwerkes ist es, Städte und Regionen zusammenzubringen, um eine gleichberechtigte Stadtpolitik zu entwickeln und die Anliegen der Frauenrechte auf lokaler Ebene zu fördern. Der Austausch von "Good-Practice-Modellen" trägt dazu bei, Gleichstellungsprojekte zu entwickeln und nachhaltigere, wirksamere Lösungen zu schaffen.

Zu den vernetzten Städten gehören Stuttgart, Belgrad, Frankfurt, Graz, Helsinki, Leuven, Ljubljana, Luxemburg, Sarajevo und Zürich.

Die vernetzten Städte nehmen einmal im Jahr an der FemCities-Konferenz teil. Die Berichte der Organisation bieten einen tieferen Einblick in eine Reihe von Themen, wie die politische Vertretung von Frauen in der Kommunalverwaltung, die Arbeitsmarktsituation von Frauen in der Covid-Pandemie oder die weibliche Dimension der Migration.

Die Arbeit von FemCities koordiniert in Wien das Amt für Gleichstellungsfragen – das Frauenservice (MA 57).

Der Beitritt Krakaus zum Netzwerk ist das Ergebnis der Umsetzung der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern im kommunalen Leben, in der die Räume für das Engagement der Städte zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern festgelegt sind, einschließlich der Verpflichtung der Unterzeichner, im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit zwischen den Städten Maßnahmen in diesem Bereich zu ergreifen.

Impressum verstecken
Herausgeber: Otwarty na świat DE
Veröffentlichungsdatum: 2022-09-15
Aktualisierungsdatum: 2022-09-15
zurück

Siehe auch

Meldung suchen